Wie behebt man AMD Radeon Treiber Probleme Windows 10

Nach NVIDIA ist Advanced Micro Devices (AMD) einer der führenden Hersteller von Mikroprozessoren und Grafikkarten auf dem Markt, der kontinuierlich neue Produkte erforscht und entwickelt, um Intel und NVIDIA zu überholen. AMD-Produkte werden für Gaming-PCs empfohlen und vielleicht haben Sie auch ein System mit AMD Radeon Mikroprozessoren oder Grafikkarten. Aber vor kurzem nach Windows 10 1809 Upgrade eine Reihe von Nutzern berichten „AMD-Software hat aufgehört zu arbeiten“ oder während des Spielens Display geht leer mit einer Meldung wie AMD-Treiber reagiert nicht mehr und hat erfolgreich wiederhergestellt.

Für einige andere, während der Aktualisierung der Display-Treiber oder während Ihr Lieblingsspiel spielen Display geht plötzlich schwarz und zeigt den Fehler „AMD Radeon Einstellungen Host-Anwendung hat aufgehört zu arbeiten“. Wenn Sie auch mit diesem Fehler zu kämpfen haben, erfahren Sie hier, wie Sie ihn loswerden können.

AMD-Software funktioniert nicht mehr

Grundsätzlich handelt es sich um ein Softwareproblem im Zusammenhang mit AMD-Treibern, bei dem das AMD Catalyst Control Center-Programm für die Radeon-Grafikkarte aufgrund veralteter Treiber, eines Anwendungskonflikts, einer Virus-Malware-Infektion oder eines Programms, das nicht auf die für einen Vorgang erforderlichen Dateien zugreifen kann, nicht mehr reagiert.

Installieren Sie die neuesten Windows-Updates

Microsoft veröffentlicht regelmäßig Sicherheitspatches, die Fehlerbehebungen für das Betriebssystem enthalten. Wir empfehlen, zunächst die neuesten Windows-Updates zu überprüfen und zu installieren, die möglicherweise die Fehlerbehebung für „AMD Radeon Settings Host Application has stopped working“ enthalten.

Drücken Sie Windows + I, um die Einstellungen zu öffnen
Klicken Sie auf Update & Sicherheit, um zu prüfen, ob Windows die neuesten Updates installiert hat.
Oder klicken Sie auf die Schaltfläche Nach Updates suchen, um die neuesten Windows-Updates herunterzuladen und zu installieren.

AMD Radeon-Treiber aktualisieren
Wenn Sie einen neuen Laptop oder Desktop-PC mit AMD-Grafikkarte installiert haben, und verursacht „AMD Radeon Einstellungen Host-Anwendung hat aufgehört zu arbeiten“ beim Ausführen von Spielen oder schwere Grafik-Programme wie Autocad, 3D max. In diesen Situationen hilft ein Update der AMD-Treiber auf die neueste Version, um dieses Problem zu beheben.

Öffnen Sie dazu den Gerätemanager (devmgmt.msc)
Erweiterte Anzeigetreiber
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf AMD Radeon und wählen Sie Treiber aktualisieren
Wählen Sie Automatisch nach Treibersoftware suchen, und lassen Sie Windows automatisch den besten verfügbaren AMD Radeon-Treiber für Sie herunterladen und installieren.
Starten Sie danach Windows neu und überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

AMD-Treiber manuell aktualisieren
Wenn Windows den neuesten AMD-Anzeigetreiber nicht erkennen und installieren kann, befolgen Sie die folgenden Schritte, um den AMD-Treiber für Ihren PC manuell zu installieren und zu aktualisieren.

Öffnen Sie erneut den Gerätemanager, und erweitern Sie den Eintrag Anzeige-Laufwerke
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf AMD Radeon und wählen Sie „Gerät deinstallieren“.
Klicken Sie auf Ja, wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, und starten Sie Windows neu, um den AMD-Treiber vollständig von Ihrem PC zu entfernen.
Besuchen Sie nun die AMD-Supportseite, laden Sie den neuesten Treiber für Ihr Windows herunter und speichern Sie ihn.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Setup-Datei des Treibers und wählen Sie „Eigenschaften“.
Wählen Sie die Registerkarte „Kompatibilität“.
Setzen Sie ein Häkchen neben „Dieses Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen“ und wählen Sie das entsprechende Betriebssystem aus der Dropdown-Liste.
Führen Sie das Setup aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die neueste AMD Radeon Treibersoftware auf Ihrem PC zu installieren.
Starten Sie danach Windows neu und überprüfen Sie, ob es keine Probleme mehr mit dem AMD-Grafiktreiber gibt.

Zurücksetzen von Grafiktreibern

Wenn Sie feststellen, dass das Problem nach der Aktualisierung des AMD Radeon-Treibers aufgetreten ist, sollten Sie in Erwägung ziehen, die Treiber auf eine frühere Version zurückzusetzen (d. h. den AMD Radeon-Treiber auf eine frühere Treiberversion zurückzusetzen). Es ist keine Überraschung zu wissen, dass neuere Treiber manchmal nicht stabil sind oder mit dem Betriebssystem in Konflikt geraten.

Drücken Sie Windows+R, geben Sie devmgmt.msc und ok ein.
Erweitern Sie im Gerätemanager den Anzeigetreiber
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den AMD Radeon-Treiber und wählen Sie Eigenschaften
Wechseln Sie zur Registerkarte „Treiber“ und suchen Sie nach der Option „Treiber zurücksetzen“.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um zur zuvor installierten Treibersoftware zurückzukehren.
Starten Sie Windows neu und stellen Sie sicher, dass kein „AMD Radeon-Treiberproblem“ mehr besteht.

Auch wenn das Problem verursacht, während der Aktualisierung, die Installation der AMD Radeon-Treiber, empfehlen wir die Durchführung einer sauberen Boot (das zu beheben, wenn ein Dritter Anwendung verursacht das Problem.) und versuchen Sie zu installieren Update der AMD Radeon-Treiber.
Installieren Sie ein kostenloses Dienstprogramm eines Drittanbieters wie Ccleaner, um Junk, System-Cache zu löschen und defekte Registrierungsfehler zu beheben. Das ist sehr hilfreich beheben verschiedene Probleme gehören „AMD Radeon Software hat aufgehört zu arbeiten“